Stipendien und Auszeichnungen

Einladungen

Ausstellungen

Mitarbeit an Ausstellungen

Bücher und HErausgeberschaften

AufsÄtze

Presseartikel

vortrÄge

 

Einladungen

1974 XIV. Deutscher Kunsthistorikertag, Hamburg (Vortrag: " Einfluß von Film und Fotografie auf das Realismusverständnis avantgardistischer Maler in Paris um 1910")

1974 Jahresversammlung der Sektion Geschichte der Deutschen Gesellschaft für Photographie, Köln (Vortrag: "Was ist ein Original im Sinne des Fotosammlers?")

1975 Fotografie im Spannungsfeld zwischen Design und Kunst, Tagung der Deutschen Gesellschaft für Photographie - Sektion Bild, Stuttgart (Vortrag: “Foto-Auge - gestern und heute”)

1977 3. Internationales Symposion Auf der Suche nach einer neuen Bild-Definition, Wien: Sammlung Fotografis Länderbank (Vortrag: "Der Mythos der Neuen Sachlichkeit")

1979 Internationales Symposium The Art of Performance, Venedig: Palazzo Grassi (Vortrag: "Life is No Performance. Performance by Jochen Gerz")

1980 2. Symposium über Fotografie, Graz: Forum Stadtpark (Vortrag: "Argumente für eine konstruierende Fotografie")
 
1981 Rencontres internationales de la photographie, Arles (Audiovison  “Tina Modotti”)

1981 Podiumsdiskussion Art Allemagne Aujourd'hui, ARC, Musée d'art moderne de la Ville de Paris (mit Pierre Restany, Günter Metken, Jürgen Harten)

1983 Colloque 1833-1983 Un temps pour la photographie, Chalon-sur-Saone:  Musée Nicéphore Nièpce (Vortrag: "La photographie en Allemagne sous la République de Weimar 1919-1933")

1984 Symposium Spurensicherung. Geschichte und Vergangenheit in Kunst und Wissenschaft, Evangelische Akademie Loccum (Vortrag: ""Spurensicherung in der bildenden Kunst")

5. Bielefelder Symposium über Fotografie und Medien, Fachhochschule Bielefeld (Vortrag: “Revolte und Fotografie”)

1985 4. Frankfurter Fotogespräche. "Die Autonomie der Kunstfotografie", Frankfurt am Main: Filmmuseum  (Vortrag: "Man Ray: "La photographie n'est pas l'art")

6. Bielefelder Symposium über Fotografie und Medien, Fachhochschule Bielefeld (Vortrag: "Man Ray: 'Fotografie ist nicht Kunst'")

1986 7. Symposium über Fotografie, Graz: Forum Stadtpark (Vortrag: "'Amerikanismus' in der deutschen Fotografie der zwanziger Jahre)

1987 Marcel Duchamp Centennial Colloquium,  Halifax, Nova Scotia: Nova Scotia College of Art and Design (Vortrag: "Objects of Modern Skepticism")

1990 Symposium Walter Benjamin und die Künste. Frankfurt am Main: Philosophisches Kolloquium: Kritische Theorie (Vortrag:."Vom Programm zur Historie. Zu Walter Benjamins 'Kleine Geschichte der Fotografie'")

1994 Symposium Übergangsbogen und Überhöhungsrampe, Hamburg: Hochschule für bildende Künste (Vortrag: "Henri Poincaré / Mathematiker - Marcel Duchamp / Künstler").

1997 Symposium  Marcel Duchamp and Rethinking the Creative Act, Houston: Rice University  (Vortrag: “Given: 1. The Waterfall 2. The Illumination Gas ...' How to build a Metaphor Machine”)

1999   Symposium Methods of Understanding in Art and Science. The Case of Duchamp and Poincaré. Harvard University, Department of History of Science and Department of History of Art and Architecture (Vortrag: “Philosophy, Pata-Physics and Non-Euclidean Geometry. On Marcel Duchamp's ‘Three Standard Stoppages’”).

2000 Podiumsdiskussion Was ist abstrakte Fotografie?, mit Vladimir Birgus, Reinhold Mißelbeck, Gottfried Jäger und Thomas Kellein. Bielefeld, Kunsthalle

3. Internationales Architektur Symposium, Pontresina (Vortrag: "Die Stadt im Sucher der Fotografen und Künstler. Bemerkungen zur Geschichte der Architekturfotografie")

2002 Marcel Duchamp-Symposium des Kunsthistorischen Seminars der Universität Basel im Museum Jean Tinguely Basel (Vortrag: “Gegeben sei: 1. der Wasserfall 2. das Leuchtgas ... Das Bild als ‘allegorische Erscheinung’").

2003 Jahrestagung Erfahrungsformen im Vergleich des Sonderforschungsbereichs “Ästhetische Erfahrung im Zeichen der Entgrenzung der Künste” der Freien Universität Berlin,  Berlin: Hamburger Bahnhof, Museum für Gegenwartskunst (Eröffnungsvortrag: “‘Kann man Werke schaffen, die nicht Kunst sind?’ - Zur Genese der Readymades Marcel Duchamps.”)

Workshop Bild/Sprachen. Zur Kunstgeschichte der Fotografie, veranstaltet von der Deutschen Fotografischen Akademie (DFA) in Zusammenarbeit mit dem Kunstgeschichtlichen Institut der Humboldt-Universität zu Berlin, Berlin:  C/O Galerie (Vortrag: “Wildes Sehen. Surrealismus und Fotografie”).

2006 Tagung Topos Atelier. Werkstatt & Wissensform der Hochschule für bildende Künste Hamburg und des Kunstgeschichtlichen Seminars Hamburg (Vortrag: “‘Eine andre Erziehung der Sinne’. Marcel Duchamps New Yorker Atelier als Wahrnehmungslabor”)

Kolloquium des Kunstgeschichtliche Instituts der Ruhr-Universität Bochum Promesse de bonheur? Stigmatisiertes Glück in den künstlerischen Utopien der Moderne zur Verabschiedung von Prof. Dr. Monika Steinhauser, Bochum: Situation Kunst (für Max Imdahl) (Vortrag: “Un hublot laisse passer Le rayon vert de Marcel Duchamp”).

Kolloquium Photographie: image ou reproduction? Positions critiques concernant la conception positiviste de la photographie dans l'histoire de la photographie française et allemande, Paris: Deutsches Forum für Kunstgeschichte (Eröffnungsvortrag: "Comment écrire l'histoire de la photographie?")

Einladungen

2007 Konferenz Just Not in Time. Inframedialität und die Genealogie des Unerwarteten des Kulturwissenschaftlichen Forschungskollegs, Universität Köln (Eröffnungsvortrag: "Ästhetik des Possibilismus. Zu Marcel Duchamps ‘3 Kunststopf-Normalmaße’”)

Konferenz American Artists in Munich. Artistic Migration and Cultural Exchange Processes, Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Terra Foundation for American Art,  München: Amerika Haus (Vortrag: "The Munich Sources behind Marcel Duchamp's Large Glass").

2008 Schach-Weltmeisterschaft Viswanathan Anand gegen Vladimir Kramnik, Bonn: Bundeskunsthalle (Gespräch mit Ernst Strouhal über Marcel Duchamp und Schach als Kunstform)

2009 Kolloquium Para una historia cultural de la sombra, Madrid: Museo Thyssen-Bornemisza (Vortrag: "Die Fotografie, der Schatten und die Ästhetik des Pittoresken")

Tagung Licht und Lichtgestaltung in den visuellen Medien der Hessischen Film- und Medienakademie in Zusammenarbeit mit dem Institut für Medienwissenschaft der Philipps-Universität Marburg; Marburg (Vortrag: "Das Licht als Mittel künstlerischer Gesaltung in den Fotogrammen von László Moholy-Nagy").

2010 Symposium Marcel Duchamp and the Forestay Waterfall, Cully, Schweiz (Vortrag: "The Green Ray. Marcel Duchamp's Lost Work of Art")

"Der Fotograf Alfred Ehrhardt". Vortrag zur Eröffnung der Ausstellung "Alfred Ehrhardt Naturdinge", Alfred Ehrhardt Stiftung, Berlin

2012 Tagung  der Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des 19. Jahrhunderts: Die Stadt und ihre Medien. Paris des 19. Jahrhunderts, Deutsches Forum für Kunstgeschiche, Paris (Schlussstatement)

2013 Kolloquium Fotografie. Geschichte ihrer ideologischen Funktionen Siegen: Lehrstuhl für Kunstgeschichte der Universität Siegen und Museum für Gegenwartskunst (Vortrag: "Gegen den Strich gebürstet. Man Ray und die Fotografie des Surrealismus")

2016 Tagung "Streik/Arbeit", Hochschule für Bildende Künste, Dresden (Vortrag: "Lob der Faulheit. Marcel Duchamp und Paul Lafargue")

Symposium "Charles Simonds and 1970s NY", Institute of Fine Arts, New York University, New York (Vortrag: "Molding Time: Some remarks on the reception of the work of Charles Simonds in Germany of the 70s")

Symposium "VerOrtung der Moderne. Begriff Institutionen Forschung", Institut "Moderne im Rheinland" an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und Fritz Thyssen Stiftung, Köln (Vortrag: "Die Moderne in der Fotogeschichtsschreibung")

Kolloquium "On Photomontage", The Art Insitute of Chicago (Vortrag: "Photographic Pastimes and the 'Photoplastics' of László Moholy-Nagy").